Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Wassersport

Der Sommer steht vor der Tür, also weg mit den Ski und ab ans Wasser. Von Windsurfen, über Segeln und Kanufahren bis hin zu Canyoning, hat der Sommer einiges an erfrischenden Sportarten zu bieten.
Surfen ist immer angesagt. Neben Unmengen von Spaß, beansprucht es auch diverse Muskelgruppen und hilft bei der Balance. Surfen trainiert den ganzen Körper und die Wellen waschen Alltagsstress und Sorgen schnell weg. Wer Respekt vor höheren Wellen hat, kann sich neben dem Wellenreiten, auch im Windsurfen probieren. Hierbei kommt es darauf an das Segel bei leichtem Wind optimal einzusetzen. Wellen sind dafür nicht nötig, daher kann man diesen Wassersport auch auf einigen Binnengewässern ausüben.
Wenn du lieber mit einem größeren Segel unterwegs bist, probiere es doch mal mit einem Segeltörn. Diesen Sport könnt ihr mit einem Team oder aber auch alleine in einer kleinen Jolle ausüben. Generell wird beim Segeln der ganze Körper beansprucht und für die verschiedenen Manöver eingesetzt.
Lässt man das Segel einmal weg und schnappt sich ein Paddel, so hat man eine neue Trendsportart, das Stand-up-Paddling. SUP hat seinen Ursprung auf Hawaii, aber erfreut sich heute in ganz Europa großer Beliebtheit. Um sich auf dem Board per Paddel fortbewegen zu können, müsst Ihr zunächst das Gleichgewicht halten, was manchmal gar nicht so einfach ist. Für geübte gibt es sogar SUP-Yoga.
Etwas andere Wassersportarten sind dafür Kanu- und Kajakfahren, wobei beide mit mindestens genau so viel Spaß wie beim Surfen verbunden sind. Beide Sportarten sind je nach Gewässer relativ leicht zu erlernen und eine tolle Ausflugsidee für die ganze Familie. In Kanus könne zwischen 2 und 7 Personen Platz finden, im Kajak nur 1-2 Personen. Die Unterschiede liegen außerdem in der Fahrart und den Paddeln. Kajakfahren ist eine super Art sportlich Flüsse, Seen oder manchmal sogar das Meer zu erkunden. Hierbei trainiert Ihr überwiegend Arme und Schultern, ganz nebenbei bekommt Ihr noch ein paar Mukkis dazu. Mehr Personen finden Platz im Schlauchboot beim Rafting. Dabei fahrt Ihr bei oft hohen Geschwindigkeiten Flüsse mit reißenden Stromschnellen herunter. Es ist Teamfähigkeit gefragt um das Boot richtig durch das Wasser zu manövrieren. Noch mehr Action bietet Canyoning oder auf Deutsch auch Schluchtenwandern genannt. Hierbei bezwingt man mit passender Ausrüstung ein Canyon durch Klettern, Springen und manchmal sogar Tauchen.
Was für echte Abenteurer! Wer lieber Unterwasserwelten erkunden möchte, sollte es einmal mit Schnorcheln oder Tauchen probieren. Hierbei kommt es weniger auf die Action an, sondern mehr auf das Genießen und Entdecken von neuen Welten.

Zurück zum Seitenanfang